was das soll, weiß keiner

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   sprout@myspace
   six hours@myspace
   Forum der essener Rockszene
   mellos blog
   deikes blog
   pathosFM
   vv humann



https://myblog.de/laalaa

Gratis bloggen bei
myblog.de





diese drei kleinen worte, die einfach so viel bedeuten..wie kann das sein? bis wann ist es zu fr?h "ich liebe dich" zu sagen und wann we?? man, dass es wirklich so ist?
meine beste freundin hat gesagt, ich soll es einfach sagen..in einem moment in dem ich es wirklich f?hle und es einfach aus mir raus will...ich hab aufgeh?rt, diese momente zu z?hlen, aber ich hab es trotzdem nie gesagt..
eigentlich albern zu sagen "ich trau mich nicht, ihm zu sagen dass ich ihn liebe" oder? aber wenn man angst vor der reaktion hat? angst, dass es doch irgendwie zu fr?h ist und dass das besondere daran verloren geht? aber wieso ist es ?berhaupt sowas besonderes? werden diese drei kleinen worte nicht eigentlich total ?berbewertet? kommt es nicht eigentlich darauf an, was man tut und nicht was man sagt?
ein komisches gef?hl, angst davor zu haben...ich sag es, ich sag es nicht, ich sag es, ich sag es nicht....ich sag es...
11.1.06 12:55
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Klau|s|ens / Website (11.1.06 13:27)
LAALAA SCHAFFT ES - ABER WAS?

Sie hatte Angst vor der Liebe
Die doch in ihr war und hinaus
Wollte das Zögern zu schlagen
Das Sehnen zu pflegen müsste
Sie vor ihn hintreten die Pflanze
Hochzüchtend oder verderbend
Dem Schicksal auch überlassen
Was längst schon gesprochen
Haben dürfte im Wissen des so
Unvollständigen Seins aller Tage
Würde nichts sie jemals erlösen
Als nur die reine volle Liebestat
Des bedingungslosen Eingestehens.

-------

Ich wünsche dir Glück - aber auch das Fühlen
der Liebe ist ein Glück - doppeltes Glück wäre
die Erfüllung der Liebe, die ich dir sehr wünsche.

Aber weiterleben musst und wirst du so oder so.

herzlich, Klau|s|ens, 11.1.2006


Lorenz (12.1.06 12:21)
die stufen, die haustür, der flur
mein herz schlägt im dunkeln
und ich
lass hinter mir
die letzten paar meter gerannt
gerannt, um zu sehen wo du bist
gerannt, um zu fühlen wie es ist
hier bei dir

meine welt aufgehoben und ich
kann die welt in 3 wörtern erklären
wenn ich denn müsste
dort hinten wird's hell

und schwarz wird zu grau wird zu rot wird zu licht
und benommen, verschwommen erkennen was man will
meine welt aufgehoben, meine welt in 3 wörtern erklärt

und alles was ich brauche heut nacht
eigentlich nicht viel
nur einen platz
von dem aus ich
deinen schlaf beobachten kann
das ist eigentlich nicht viel
alles

meine welt aufgehoben und ich
kann die welt in 3 wörtern erklären
wenn ich denn müsste
dort hinten wird's hell

und schwarz wird zu grau wird zu rot wird zu licht
und benommen, verschwommen erkennen was man will
meine welt aufgehoben, meine welt in 3 wörtern erklärt




Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung